puerto plata & wetterfrosch Blog

website translator plugin

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

ein Tiefausläufer hält sich weiterhin zäh über dem Osten Cubas. Bei uns bleibt es heute jedoch weiterhin meist sonnig und warm mit Temperaturen von 28 - 32 Grad und einem schwachen nordöstlichen Wind, der nur an der Ostküste mal merklich auffrischen kann. In der Nacht können sich die Wolken, speziell an der Nordküste, verstärken und ab morgen Mittag kann es hier zu Schauern und Gewittern kommen. In den anderen Landesteilen sollte es jedoch trocken und weitestgehend sonnig bleiben.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auch heute hält das starke Hochdruckgebiet über dem Atlantik eine Kaltfront, die nahezu stationär über dem östlichen Cuba verläuft, von uns fern und die Sonne verwöhnt uns ganztägig und landesweit. Die Temperaturen steigen bei einem leichten bis mäßigen Wind aus Ost - Nordost auf Werte von 29 - 32 Grad. 

Erst zum Mittwoch kann sich das Hochdruckgebiet im südwestlichen Teil ein wenig abschwächen und uns einen oder zwei Tage unbeständigeres Wetter bringen, bevor es dann wieder weitestgehend sonnig weitergeht.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

die Kaltfront über Cuba hat es schwer gegen das stabile atlantische Hoch anzukämpfen und es sieht so aus, als dass diese nicht viel weiter nach Osten vorstoßen kann. Für uns bedeutet das vorerst eine Fortdauer des meist sonnigen bis leicht bewölkten Wetters mit Temperaturen von 28 - 31 Grad. In der Westhälfte können sich zeitweise hohe, meist nur dünne, die Sonne durchscheinen lassende Wolkenfelder auswirken. Der Wind kommt eher wieder schwächer, nur an der Ostküste noch frisch aus Ost - Südost.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute erwartet uns fast landesweit ein weitestgehend sonniger, an der Nord- und Ostküste aber auch windiger Tag. Der Wellengang, speziell an der Nordküste ist recht hoch und an den dafür bekannten Strandabschnitten kann es zu gefährlichen Unterströmungen kommen, die das Baden zur Gefahr machen. Gerade dort ist empfohlen, nur mindestens bis Bauchhöhe ins Wasser zu gehen. Die Temperaturen erreichen 27 - 30 Grad bei einem zeitweise sehr frischen Wind aus Ost - Nordost. An der Nordküste liegen optimale Bedingungen für Kite- und Windsurfer vor. Nur für den Südwesten des Landes besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit für einzelne, kurze Schauer.

Eine Kaltfront, die sich von dem nordamerikanischen Festland kommend, weiter Richtung Südwesten bewegt, kämpft gegen das stabile, atlantische Hochdruckgebiet an und kann unsere Wetter ab kommenden Mittwoch beeinflussen. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese unsere Insel erreicht, liegt zur Zeit bei ca. 50 %. Die Grafik zeigt die voraussichtliche Wettersituation vom kommenden Dienstag.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

das zentral-atlantische Hochdruckgebiet hält weiterhin Schlechtwettersysteme von unseren Breiten fern. Vereinzelte Schauer gibt es heute wohl nur noch im Nordosten, rund um die Halbinsel Samana. Sonst ist es meist sonnig bis leicht bewölkt, und so sollte es den Tag über auch bleiben. Die Temperaturen steigen bei einem auffrischenden Wind aus Nordost auf Werte von 27 - 30 Grad. Auch über das Wochenende sollte das stabile und sonnige Wetter anhalten.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen stehe ich mal wieder vor einer komplizierten Wetterlage. Durch ein starkes Hochdruckgebiet nördlich von Hispaniola, sollte eigentlich sonniges und ruhiges Wetter auf der ganzen Insel vorherrschen. Während im Südteil der Insel meist schon die Sonne scheint, ist es im Norden und teilweise auch im Osten etwas stärker bewölkt mit einzelnen Lücken, und speziell an den Bergen des nördlichen Küstengebirges können sich heute morgen noch einzelne Schauer lösen. Im Tagesverlauf sollte es auch hier besser werden. Der Wind ist meist schwach, zeitweise aber auch auffrischend und kommt aus Nordost.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

die Grundwetterlage bleibt auf schön, lediglich an der Nordküste können sich im Tagesverlauf vereinzelt kurze Schauer und Gewitter entwickeln. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt bei ca. 30 %. In den anderen Landesteilen ist sie mit 20 % noch geringer. Der Wind ist etwas frischer als in den Tagen zuvor und kommt aus Nord bis Ost. Die eingeflossenen, recht frische Meeresluft erwärmt sich im Wochenverlauf langsam wieder. Die Temperaturen erreichen heute Werte von 27 - 30 Grad.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

der Hochdruckeinfluss nimmt weiter zu und auch an der Nordküste nimmt die Wahrscheinlichkeit für Schauer und Gewitter weiter ab. Nur noch vereinzelt können sich kurze Schauer ab den Nachmittagsstunden entwickeln. Die Temperaturen erreichen 26 - 30 Grad, bei einem schwachen Wind aus Nord - Ost. Auch im weiteren Wochenverlauf rechne ich eher mit einer ruhigen und sonnigen Wetterlage mit gemäßigten Temperaturen bis 30 Grad.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

der Tag beginnt in den meisten Landesteilen mit wenigen Wolken und viel Sonne. Lediglich an der Nordküste bilden sich bei einem auflandigen leichten Wind an den nahen Bergen einige Quellwolken, aus denen sich vereinzelt Schauer entwickeln können. Aber auch hier lässt sich oft die Sonne blicken. Die Temperaturen steigen in der eingeflossenen frischen Luft nur auf 26 - 29 Grad. Der Wind bleibt schwach aus nördlichen Richtungen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute Nacht drückte ein Schwall feuchter Meeresluft einige Schauer und Gewitter an die Nordküste, die sich an den Bergen abregneten. Heute morgen ist es wieder meist sonnig mit einigen Wolkenresten. Es bleibt eher schön, mit viel Sonne und Temperaturen von 28 - 31 Grad. Der Wind frischt im Tagesverlauf etwas auf und kommt heute eher aus nördlichen Richtungen. An der Nordküste kann es auch im Tagesverlauf weitere Schauer und Gewitter geben, im Rest des Landes sollte es trocken bleiben. Die Grundwetterlage steht weiter auf schön.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

der November ist vorüber und eine Wiederholung der letztjährigen Extremniederschläge ist nicht eingetreten. Trotz Regenzeit ist das Wetter momentan sehr stabil. Auf dem Satellitenfilm sind Schlechtwettergebilde mittlerweile nicht mehr annähernd in der Nähe von Hispaniola zu finden. Uns erwartet eher eine recht stabile Wetterlage in dieser und der kommenden Woche. Heute erwärmt die Sonne die Luft schnell auf Werte von 28 - 31 Grad, der Wind bleibt jedoch noch recht schwach und kommt aus Nordost. In den Nachmittagsstunden können sich regional einzelne Schauer und Gewitter entwickeln. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt jedoch bei unter 30 %. Im weiteren Verlauf bleibt es ähnlich schön, regional kann es auch zeitlich mal etwas wolkiger mit Gefahr für einzelne heftige Gewitter werden. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt in der kommenden Woche bei ca. 50 %. Jedoch, die Grundwetterlage steht eher auf schön.

Ab heute ist die Hurricane Saison vorüber und auf dem Atlantik sieht es wettertechnisch sehr ruhig aus. Trotz zweier Huricanes der Kathegorie 5, Irma und Maria, die uns im Osten und Norden der Insel nur streiften, verlief die gesamte Saison für Hispaniola eher ruhig. Für andere Karibikinseln sah das ganz anders aus, besonders die Nachbarinseln Puerto Rico und Cuba, sowie die Virgin Islands sind teilweise extrem getroffen worden und es wird noch sehr lange dauern, bis sich die Verhältnisse wieder normalisiert haben.

Für die Nordküste hat sich wieder mal bestätigt, dass wir geographisch bevorteilt sind, durch das nördliche Küstengebirge. Irma, wie auch Maria sind daran abgeprallt und zogen in 100 - 150 km Entfernung nördlich über dem Atlantik an uns vorbei. Die extremen Starkwindfelder haben uns daher nicht direkt erreicht und die Schäden hielten sich landesweit in Grenzen. Der Süden und Osten des Landes haben diesen geographischen Vorteil eher nicht, da sich die Berge erst weiter landeinwärts erheben. Daher sind dort Direkttreffer eines Hurricanes immer möglich. Die generelle Zugachse der beiden Kat 5 Hurrianes hat dies glücklicherweise dieses Jahr verhindert.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

eine Schlechtwettergebiet, was sich nördlich von Hispaniola entwickelt hat, zieht von uns weg, Richtung Nordosten. Den Norden unserer Insel kann es nur zeitweise mal mit einzelnen Wolkenfeldern beeinflussen. Meist bleibt es jedoch sonnig bis leicht bewölkt. Nur für die Halbinsel Samana besteht eine etwas erhöhte Wahrscheinlichkeit für Schauer und Gewitter von 50 %, ab den Nachmittagsstunden. Die Temperaturen erreichen angenehme 28 - 30 Grad, bei einem weiterhin recht schwachen Wind aus Nordost, der nur direkt an den Küsten im Tagesverlauf etwas auffrischen kann.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

das Wetter bleibt weitestgehend stabil und meist sonnig, zum Nachmittag hin auch mal bewölkter und ganz vereinzelt kann sich mal ein kurzer Schauer lösen. Die Temperaturen erreichen Werte von 29 - 32 Grad und der Wind ist schwach, frischt zum Nachmittag hin etwas auf und kommt aus Nordost.

Der Countdown läuft! Nur noch wenige Tage!

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen ist es überall sonnig bis leicht bewölkt auf der Insel. Erst zum Nachmittag können sich wieder einzelne Schauer und Gewitter entwickeln, dies aber eher im westlichen Teil des Landes. Im Osten sollte es den ganzen Tag über trocken mit viel Sonne bleiben. Die Temperaturen erreichen 29 - 32 Grad und der Wind kommt weiterhin nur schwach aus Nordost.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

in den meisten Landesteilen ist es heute morgen leicht bewölkt, nur im Süden lauern küstennah etwas stärkere Wolken, die aber heute morgen das Wetter auch hier nur wenig beeinflussen. Die Temperaturen steigen auf Werte um 30 Grad, bei einem weiterhin recht schwachen Nordostwind. Die Wahrscheinlichkeit für einzelne Gewitter steigt am Nachmittag auf ca. 50 %. Auch morgen besteht noch eine leicht erhöhte Gefahr für Gewitter.

Noch 5 Tage und die Hurricanesaison, die dieses Jahr recht aktiv war und unserer Insel auch dieser extrem gefährlichen Wetterereignisse beschert hat, ist vorüber. Es besteht keine Gefahr mehr für eine erneute Entwicklung eines Tropensturms.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

die Grundwetterlage steht weiterhin auf schön, nur die Wahrscheinlichkeit für einzelne Gewitter, speziell ab den Nachmittagsstunden, steigt wieder ein wenig an. Kompaktere Wolkenfelder, westlich von Hispaniola, schaffen es voraussichtlich nicht bis zu uns. Die Temperaturen steigen auf Werte von 29 - 32 Grad bei einem meist nur leichten Wind aus Nordost.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

es bleibt inselweit meist sonnig bis leicht bewölkt. Nur vereinzelt erreichen uns von Südwesten einzelne Wolkenfelder, aus denen es voraussichtlich aber nicht regnet. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von 28 - 31 Grad, bei einem meist schwachen Wind aus Nordost. Zum Nachmittag kann der Wind direkt an den Küsten etwas auffrischen. Obwohl in den Folgetagen die Niederschlagswahrscheinlichkeit wieder etwas ansteigt, wird es wohl mehrheitlich bei dem sonnigen Wetter bleiben.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen ist es in fast allen Landesteilen sonnig bis leicht bewölkt, nur im zentralen Bergland gibt es noch etwas stärkere Bewölkung. Bei einem leichten, zum Nachmittag hin auch auffrischenden Wind aus Nordost, steigen die Temperaturen auf 28 - 31 Grad. Ein sich verstärkendes, westatlantisches Hochdruckgebiet verspricht uns auch in den kommenden Tagen meist sonniges Wetter mir angenehmen Temperaturen um 30 Grad. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt landesweit bei unter 20 %.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

während es im Landesinnern noch etwas stärker bewölkt ist, zeigt sich in den meisten Küstengebieten heute morgen oft die Sonne. Nur vereinzelt gibt es hier noch stärkere Bewölkung und nur ganz vereinzelt kann es noch mal einen Schauer geben. Im Tagesverlauf steigt zwar die Wahrscheinlichkeit für den einen oder anderen Regenschauer nochmal leicht an, aber generell stehen die Zeichen auf Wetterbesserung. Die Temperaturen steigen auf Werte von 27 - 31 Grad. Mit der Verstärkung eines westatlantischen Hochs kommen wir dann in den nächsten Tagen wieder in den Genuss ruhigen störungsfreien Wetters mit viel Sonne und zunehmenden Wind aus Ost - Nordost.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

die Sonne hat es noch schwer, gegen die Wolken, die vor allem den Osten des Landes dominieren, anzukommen. Auch im Norden gibt es niedrige Wolkenfelder, aus denen sich an den Berghängen Schauer entwickeln können. Im Osten kann es auch zeitweise länger regnen. Es bleibt recht schwachwindig bei Temperaturen von 26 - 30 Grad, die höheren Werte dort, wo sich die Sonnen mal blicken lässt. Jedoch, das Schlechtwettergebiet, was unser Land die letzte Woche dominiert hat, befindet sich in Auflösung und die Sonnenanteile nehmen wieder zu. Besonders ab Mittwoch können wir vermehrt mit richtig sonnigem Wetter rechnen. Auch der Wind sollte dann wieder auffrischen und aus Nordost kommen und hoffentlich erstmal weitere Schlechtwettersysteme von uns fern halten.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

während es an der Nordküste und im Landesinnern meist sonnig bis leicht bewölkt ist, dominieren im Süden und im Osten des Landes immer noch stärkere Bewölkung, aus der es regional mehr oder weniger stark regnen kann. Die Aufhellungen in diesen Gebieten sind heute morgen eher selten, nehmen aber zum Nachmittag hin weiter zu. Da die Luft allgemein noch sehr feucht ist, und der Wind leicht auflandig, können sich auch im Norden und in den Bergen im Tagesverlauf, speziell an den nördlichen Berghanglagen wieder teils kräftige Schauer entwickeln. Der Wind ist meist schwach und kommt aus nördlichen Richtungen. Die Temperaturen unter den Wolken erreichen kaum 26 Grad, mit Unterstützung der Sonne bis 30 Grad. Bist spätestens Mittwoch verbleiben wir im Randbereich der Schlechtwetterzone östlich Hispaniolas. Danach sollte eine nachhaltigere Wetterbesserung eintreten.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen liegt fast über dem ganzen Land eine nahezu geschlossenen Wolkendecke, aus der es oft mit schwacher bis mäßiger Intensität regnet. Im äußersten Nordwesten des Landes reißt die Wolkendecke schon auf und die Sonnen übernimmt das Zepter. Im Tagesverlauf bessert sich auch von Nordwest nach Südwest her das Wetter langsam und es tritt eine generelle Wetterberuhigung ein. In den Regengebieten erreichen die Temperaturen kaum 25 Grad, da wo es die Sonne schafft, schnell 30 Grad. Die Luftfeuchtigkeit bleibt aber auch dort recht hoch, was die Temperaturen bei einem nicht vorhandenen oder nur schwachen Wind fast unerträglich wirken lässt. Im Verlaufe der kommenden Woche wird das Wetter immer besser und die gewohnten strandtauglichen Sonnentage stellen sich wieder ein. Ab Mittwoch sinkt die Niederschlagswahrscheinlichkeit auf unter 20 %.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

die Gefahr zur Entwicklung einer direkten Unwetterlage ist geringer geworden. Kompakte Wolkenfelder eines Systems in einer Linie von Panama bis über unser Territorium hinaus haben sich über Nacht stark ausgedünnt und im Schwerpunkt hat sich die Achse dieses Schlechtwettergebiets noch etwas weiter nach Osten verschoben. Bei uns herrscht heute morgen meist leichte bis mittlere Bewölkung vor, nur ganz vereinzelt kann es regional etwas regnen. Besonders zum Nachmittag hin können die Wolken wieder stärker aufquellen und es besteht die Möglichkeit zur Entwicklung einzelner Schauer und Gewitter, die auch mal recht kräftig ausfallen können. Wo diese im Schwerpunkt auftreten, kann noch nicht gesagt werden. aber generell ist die Gefahr nach Südosten hin höher. Die Temperaturen steigen je nach Sonneneinwirkung auf 26 - 31 Grad und der Wind bleibt generell schwach, an der Südküste auch frischer und kommt aus unterschiedlichen Richtungen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

das aktuelle Wetter und die eventuelle Entwicklung einer Unwetterlage für einige Regionen im Land, bereiten mir heute morgen einige Kopfschmerzen, weil es sehr schwer ist dieses genau zu analysieren. Die Achse des von Südwest nach Nordost verlaufenden Schlechtwetterstreifens hat sich seit gestern gute 200 km nach Osten verschoben, was Hispaniola eigentlich ein wenig aus dem direkten Unwetter-gefährdeten Bereich heraus bringt. Von Südwesten nähern sich weiter aufquellende Wolkenformationen, die die Südküste schon bald erreichen können und wie es momentan aussieht dann mehr den östlichen Landesteil der Dominikanischen Republik beeinflussen. Am günstigsten sieht es zur Zeit noch aus für den Nordwesten des Landes, einschl. der Urlaubsgebiete um Puerto Plata. Heute morgen ist es eigentlich überall noch aufgelockert und die Sonne zeigt sich öfters. Die Temperaturen erreichen 26 - 30 Grad. Schon früh verstärken sich die Wolkenanteile und es können sich von Südwesten her teils starke Regenschauer und Gewitter entwickeln. Für den Süden und Osten können zum Nachmittag hin auch großflächigere Regengebiete mit teilweise Starkregen nicht ausgeschlossen werden. Es bleibt dabei allgemein schwach windig. Da wir uns durch die Verschiebung der Achse der Schlechtwetterzone nur noch an deren Randbereich befinden, kann es gut möglich sein, dass wir von Extremniederschlägen, zumindest im Westteil der Insel, verschont bleiben. Bei einer Zuspitzung der Lage bringe ich ein Update.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auf dem Satellitenbild kann man heute morgen erkennen, dass sich von Südwesten einige kompaktere Wolken unserer Region nähern. Während es vielerorts momentan noch recht aufgelockert ist oder eher hohe Wolken vorherrschen, aus denen noch kaum Niederschlag fällt, nehmen die Wolkenanteile zum Nachmittag hin rasch zu und es können sich teils stärkere Schauer und Gewitter entwickeln. Die Temperaturen erreichen je nach Sonneneinstrahlung Werte von 26 - 30 Grad, der Wind bleibt schwach und kommt aus unterschiedlichen Richtungen. Bis zum Wochenende müssen wir eher mit recht unbeständigem Wetter rechnen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

die Gesamtwetterlage bleibt kompliziert. Obwohl es heute morgen im ganzen Land meist leichte bis mittlere Bewölkung hat, und die Sonne die Luft auf Temperaturen von 28 - 31 Grad erwärmt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für Schauer und Gewitter, speziell ab den Nachmittagsstunden, besonders für die Nordküste und das zentrale Bergland. Der Wind ist heute eher schwach und kommt aus wechselnden Richtungen, kann in Schauer- und Gewitternähe aber auffrischen. Auch in den kommenden Tagen ändert sich wenig an der teils unbeständigen Wetterlage. Am Donnerstag und Freitag kann die Schauer- und Gewittertätigkeit eher noch zunehmen und in einigen Gebieten kann sogar ein verregneter Freitag nicht ausgeschlossen werden.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin, 

heute morgen ist es meist leicht bewölkt und die Sonne hat ihre Chancen. Lediglich im Nordosten und teilweise im Süden gibt es einige stärkere Wolkenfelder, aus denen es ganz vereinzelt etwas regnen kann. Mit Sonnenunterstützung erreichen die Temperaturen schnell 28 - 30 Grad, wo die Wolken der Sieger bleiben, verharren sie bei maximal 26 Grad. Der Wind ist mäßig, an den Küsten auch frisch und weht meist aus östlichen Richtungen. Die Wetterlage bleibt auch in den kommenden Tagen leicht unbeständig. Besonders ab den Nachmittagen besteht immer wieder die Gefahr für Schauer und Gewitter, die regional auch mal kräftiger ausfallen können. Da wir nicht vom Nordostpassat abgeschnitten sind, wie im letzten Jahr nach der Passage des Hurricane Matthew, können sich die Wolken nicht zu solch extrem gefährlichen Gebilden aufbauen, die besonders die nördlichen Landesteile im November 2016 regelrecht unter Wasser setzten.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute kommt das Wetter etwas später, ich habe mir den Luxus gegönnt, einmal richtig schön auszuschlafen. Und oh Wunder, bei der Auswertung des Satellitenbild muss ich feststellen, dass fast überall im Land die in den letzten Tagen doch dominierende Wolkendecke im Zustand der Auflösung ist. Nur im Bereich der Halbinsel Samana halten sich noch kompaktere Wolken, ansonsten zeigt sich schon oft die Sonne, die die Luft schnell auf Werte um 30 Grad erwärmt. Unter Wolken verharren sie meist bei nur 25 Grad. Trotz der Sonne, wir verbleiben in recht unstabilen Luftmassen, und speziell in den Nachmittagsstunden schießen die Wolkenpilze wieder hoch und können sich zu Schauern und Gewittern entwickeln. Hierbei ist es morgens noch schwachwindig, im Tagesverlauf nimmt der Wind aber besonders an den Küsten etwas zu und kommt meist aus Nordost. Es ist Regenzeit, und auch in den kommenden Tagen bleibt die Schauer- und Gewittertätigkeit bestehen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

die Wetterlage bleibt für eine genaue Vorhersage kompliziert. Noch immer liegt über weiten Teilen unserer Insel eine mehr oder weniger aufgelockerte Wolkendecke, aus der es vereinzelt auch mal leicht regnen kann. Im äußersten Osten, speziell in den Urlaubsgebieten um Punta Cana/Bavaro zeigt sich bei einem leichten Ostwind am ehesten die Sonne. Ansonsten gibt es heute morgen nur einzelne Wolkenauflockerungen. Im Tagesverlauf kann sich das überall ändern und es kann mehr Sonnenanteile geben. Aber auch die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit steigt zum Nachmittag wieder an, auf bis zu 80 %. Die Temperaturen steigen je nach Sonnenscheindauer auf 26 - 30 Grad, bei einem allgemein recht schwachen Wind aus Nordost-Ost, direkt an den Küsten und in Gewittern zum Nachmittag hin auch auffrischend.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

nachdem es gestern Abend so aussah, dass sich die Wolkendecke von Westen her etwas auflösen würde, so hat sie sich im Laufe der Nacht wieder verstärkt und auch heute kämpft die Sonne mir recht hohen, kompakten Wolken, voraus die Wolken wohl meist als Sieger herausgehen. Dabei kann es vereinzelt etwas regnen, ab dem Nachmittag auch mal regional stärkere Schauer und Gewitter. Der Wind ist meist schwach und kommt aus wechselnden Richtungen. Die Temperaturen bleiben mit 25 - 29 Grad für Landesverhältnisse recht kühl. Die höheren Werte werden nur dort erreicht, wo sich die Sonne mal kurzzeitig blicken lässt.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen gibt es vielerorts hohe, recht dünne Bewölkung, die die Sonne aber meist durchscheinen lässt. Im äußersten Osten ist es schon sonnig und im Tagesverlauf nehmen auch in den anderen Landesteilen die Sonnenanteile wieder zu. Einzelne Schauer treten nur noch selten auf. Bei einem langsam wieder zunehmenden Wind aus östlichen Richtungen, steigen die Temperaturen, je nach Sonneneinwirkung auf Werte von 28 - 32 Grad.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

obwohl uns das Satellitenfoto vorgaukelt, dass es sonnig sein müsste im Land, gibt es, abgesehen von den Küstenbereichen im Osten, heute morgen recht wolkiges Wetter, mit einzelnen Schauern. Die Wolken sind sehr niedrig, so dass sie vom Satellitenfilm nur schwer erfasst werden und hängen meist an den Bergen fest. Auch im weiteren Tagesverlauf bescheren uns die recht feuchten Luftmassen, in denen wir uns zur Zeit befinden, einzelne regional Schauer. Es lässt sich zwischenzeitlich aber auch immer wieder die Sonne blicken. Die Temperaturen erreichen, je nach Bewölkungsgrad, Höchstwerte von 28 - 32 Grad. Der Wind bleibt weiterhin schwach und kommt aus unterschiedlichen Richtungen, nur direkt am Meer kann er im Tagesverlauf etwas auffrischen und dann auf östliche Richtungen drehen. Dieses Wetter ist nicht ungewöhnlich für unsere Breiten, die Grundwetterlage bleibt jedoch recht ruhig und störungsfrei, auch für die kommenden Tage.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

Die Schlechtwettergebiete, die uns in den letzten Tagen nur regional und stark abgeschwächt beeinflusst haben, haben sich weitestgehend aufgelöst und heute morgen scheint die Sonne fast landesweit ungehindert vom Himmel und erwärmt die Luft wieder auf Werte von 30 - 34 Grad, bei einem allgemein schwachen Wind aus wechselnden Richtungen. Zum Nachmittag hin quellen Wolken auf, aus denen sich landesweit Schauer und Gewitter entwickeln können. Vielerorts bleibt es aber auch den ganzen Tag trocken.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

im äußerstem Osten, in den Urlaubsgebieten um Punta Cana und Bavaro bis hinunter in den Bereich Bayahibe bringen die Reste einer Tropischen Welle heute morgen teils leichte Regenfälle und Schauer. Im Tagesverlauf sollte es hier wieder besser werden und sich die Sonne wieder vermehrt blicken lassen. In den anderen Landesteilen ist es meist sonnig, im Nordwesten auch bewölkt, aber niederschlagsfrei. Wolkenfelder des äußersten Randes, des sich gestern entwickelten Tropensturms Phillipe, der nordwestlich der Bahamas liegend weiter nach Nordosten wegzieht, werden uns voraussichtlich nur wenige Regentropfen bescheren. Der Wind ist nur schwach und kommt aus verschiedenen Richtungen. Die Temperaturen erreichen 29 - 33 Grad.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

eine Kaltfront, die den Osten von Cuba erreicht hat, kommt nun nicht mehr viel weiter nach Südosten voran, kann aber dem Westen und Nordwesten einige hohe Wolkenfeldern bescheren, aus denen die Sonne jedoch meist durchscheint. Zum Nachmittag kann sich hier auch mal der eine oder andere, regionale Schauer entwickeln. Ansonsten ist es meist sonnig bis leicht bewölkt, bei Temperaturen von 29 - 33 Grad und einem nur schwachen Wind, im Westen aus unterschiedlichen Richtungen, ansonsten aus Ost - Nordost. Im Osten, direkt am Meer, kann er auch wieder stärker auffrischen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

zwischen Schlechtwettersystemen im Westen und im Osten verbleibt Hispaniola in einem Bereich stabilem hohen Luftdrucks, was vorerst alle kompakten Wolken von uns fern hält. Die Höchsttemperaturen erreichen 29 - 33 Grad, bei einem, wie gewohnt zum Nachmittag hin, auffrischenden Wind aus Ost - Nordost. Nur ganz vereinzelt kann sich mal ein kurzes Wärmegewitter bilden. Die kompakteren Wolkengebilde, östlich der Kleinen Antillen, machen zur Zeit keine Anstallten, weiter nach Westen vorzudringen und sollten sich im weiteren Wochenverlauf eher wieder auflösen, da sich der Hochdruckeinfluss von Norden her wieder verstärkt. 

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

es bleibt störungsfrei mit viel Sonne und Temperaturen von 29 - 33 Grad. Der Wind ist morgens noch schwach bis mäßig und frischt ab dem Nachmittag, besonders direkt an den Küsten, merklich auf und kommt aus Ost - Nordost.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute erwartet uns ein weiterer, meist sonniger und störungsfreier Tag. Die Temperaturen erreichen 29 - 32 Grad und der Wind frischt, wie gewohnt, zum Nachmittag hin immer weiter auf und kommt aus Ost - Nordost. Auch in den kommenden Tagen bleibt das Wetter ruhig und sonnig. Auf dem Atlantik gibt es weiterhin keine Anzeichen für eine Entwicklung zum Tropensturm oder Hurricane.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

perfektes Strand- und Badewetter wird uns heute landesweit, bei sonnigem bis leicht bewölktem Himmel und Temperaturen um 30 Grad, geboten. Der Wind weht dabei mäßig, direkt an den Küsten, zum Nachmittag, auch stark auffrischend aus Ost - Nordost. Die Wahrscheinlichkeit für kurze Schauer und Gewitter ist mit unter 20 % landesweit gering. Auf dem Atlantik sind weiterhin keine Aktivitäten für die Entwicklung zu einem Tropensturm oder gar Hurricane zu erkennen. Wollen wir hoffen, das die letzten 5 Wochen der diesjährigen Hurricanesaison weiterhin ruhig verlaufen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen ist es im Westen des Landes etwas bewölkter, nach Osten hin mehr sonnig, aber es bleibt diesig mit wenig Fernsicht. Die Temperaturen steigen auf Werte um 30 Grad. Der Wind frischt im Tagesverlauf wieder auf und kommt aus östlichen Richtungen. Im Westen kann es heute morgen regional leicht regnen, oft zeigt sich aber auch die Sonne. Im Osten bleibt es den ganzen Tag über niederschlagsfrei. 

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin, 

abgesehen von der Südküste, wo es noch einzelne Wolkenfelder gibt, ist es meist sonnig und niederschlagsfrei. Die Temperaturen erreichen schnell ihre Höchstwerte von 30 - 34 Grad. Der Wind ist frischer als in den Tagen zuvor und kommt aus östlichen Richtungen. Schauer und Gewitter treten nur noch selten und regional auf und werden nicht von starker Intensität sein. Auch in den kommenden Tagen bleibt das Wetter eher ruhig und sonnig.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

das zentralatlantische Hoch hat sich wieder stabilisiert und hält vorerst Kaltfronten, aus Nordwesten kommend, von unseren Breiten fern. Einzelne, recht schwach ausgeprägte Tropische Wellen ziehen langsam von Osten heran, werden aber wenig wetterwirksam für Hispaniola sein. Daher bleibt es auch in den kommenden Tagen recht schön, mit viel Sonne, Temperaturen zwischen 30 und 33 Grad und einem meist schwachen, direkt an den Küsten erst zum Nachmittag hin auffrischenden Wind aus östlichen Richtungen. Schauer und Gewitter können sich , wie schon in den letzten Tagen, besonders ab den Nachmittagsstunden überall mal entwickeln. Vielerorts zeigt sich aber auch den ganzen Tag über die Sonne.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

nach den gestrigen Gewittern hat sich das Wetter, wie so oft, nach Sonnenuntergang wieder beruhigt, und die Wolken haben sich im Laufe der Nacht weitestgehend aufgelöst. Nur im Süden gibt es noch regionale Wolkenreste. Die Sonne lässt die Temperaturen wieder auf Werte von 30 - 33 Grad steigen, der Wind bleibt meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen, im Osten, direkt am Meer auch frischer aus Ost. Zum Nachmittag hin können sich wieder landesweit Schauer und Gewitter entwickeln. Wo diese regional auftreten ist recht schwer vorherzusagen, aber das Bergland ist dafür bevorzugt. In vielen Regionen bleibt es auch ganztägig schön, mit viel Sonne.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auf der Wetterkarte lässt sich schön erkennen, dass Hispaniola von einigen Tropischen Wellen (durch schwarze Balken markiert) umgeben ist, die aber keinen direkten Einfluss auf unser momentanes Wetter haben. Jetzt wo es langsam Richtung Winter geht, wird das für unsere Breiten zentral-atlantische Hochdruckgebiet etwas schwächer, was dann auch Kaltfronten, kommend vom nordamerikanischen Kontinent, näher an die Karibik bringen kann. Dies begann im letzten Jahr Anfang November und brachte uns, speziell an der Nordküste, nie dagewesene Regenfluten, über mehrere Wochen und leitete insgesamt einen recht feuchten Winter bei uns ein. Bisher sehe ich eher keine Anzeichen für eine Wiederholung der letztjährigen Wetterlage. Heute ist es weitestgehend sonnig bis leicht bewölkt, nur über den Bergen gibt es mal etwas mehr Wolken und nur ganz vereinzelt kann sich ab den Nachmittagsstunden mal ein Schauer entwickeln. Die Temperaturen steigen auf 30 - 33 Grad, der Wind frischt im Tagesverlauf etwas auf und kommt aus Nordost. Übrigens, der Hurricane Ofelia, oben rechts auf der Wetterkarte gezeigt, ist auf dem Weg Richtung Nordosten und kann Irland am Montag noch in Hurricanestärke erreichen. 

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

an der Nordküste gibt es heute morgen schon einzelne Schauer, die auch den Tag über weiter auftreten können, auch an der Südküste gibt es einzelne, isolierte, kurze Schauer. Die Sonne zeigt sich dazwischen aber immer wieder. Vielerorts bleibt es auch ganz trocken. Ansonsten ist es meist sonnig bis leicht bewölkt, mit viel Sonne am Vormittag. Ab dem Nachmittag steigt auch in den anderen Landesteilen das Schauer- und Gewitterrisiko wieder an. Die Temperaturen erreichen 28 - 32 Grad und der Wind bleibt meist schwach aus östlichen Richtungen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin, abgesehen von ein paar lokalen Schauern an der Ost- und Südküste, ist es heute morgen meist sonnig bis leicht bewölkt. Die Sonne erwärmt die Luft auf Werte von 30 - 33 Grad. Der Wind kommt meist nur schwach, direkt an den Küsten zum Nachmittag hin etwas auffrischend, aus Süd - Ost. Außergewöhnlich ist, dass wir das Wetter in der Höhe aus Richtung Südwesten bekommen, was die Entwicklung für Schauer und Gewitter heute ein wenig unberechenbar macht. Diese können sich speziell ab den Nachmittagsstunden wieder überall im Land entwickeln, sollten aber von nicht allzu starker Intensität sein. Seit geraumer Zeit warnt das Dominikanische Wetteramt bei jeder kleinen Tropischen Welle vor Regenfluten und über die Ufer tretende Flüsse und deren Folgen und in dessen Folge werden Alarmzustände ausgerufen. Tropische Regenschauer und Regenfälle hat es schon immer gegeben auf der Insel, aber mit dieser Art und Weise der Vorhersagen sensibilisiert man das Volk meiner Meinung eher nicht vor den Gefahren eventueller Unwetter, sondern macht sie gleichgültig, so etwa mit der Denkweise, ach da kommt ja sowieso nichts, wie sonst auch immer, wir brauchen uns darauf nicht einstellen. Von der letzten Tropischen Welle haben wir wieder kaum Auswirkungen gespürt.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auch heute ist die Wetterlage für eine Vorhersage nicht unkompliziert. Heute morgen ist es meist sonnig, von Südwesten ziehen jedoch einige Wolkenfelder in den Süden des Landes. Östlich von Puerto Rico liegen die Wolkenfelder einer Tropischen Welle, die dort erstmal nicht weiter Richtung Westen voran kommt. Es ist nicht mehr so drückend heiß mit Temperaturen von 28 - 32 Grad, jedoch bleibt der Wind erstmal noch recht schwach, heute aus unterschiedlichen Richtungen. Wie sehr sich die Tropische Welle hier auswirkt ist noch ungewiss, ich glaube, dass es in den nächsten Tagen so weitergeht, meist mit Sonne am Morgen und ab dem Nachmittag Schauer und Gewitter, die regional aber nicht festgelegt werden können.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

nachdem es gestern vielerorts bewölkt oder gar verregnet war, zeigt sich heute neben hoher, dünner Bewölkung wieder öfter die Sonne. Es können sich im Tagesverlauf erneut einzelne Schauer oder Gewitter entwickeln, Richtung Osten sogar schon am Morgen, aber die Wahrscheinlichkeit dafür ist nicht mehr so hoch wie gestern. Die Temperaturen sind angenehm und erreichen Werte von 28 - 32 Grad. Es ist recht schwachwindig und auf die gewohnte Windauffrischung zum Nachmittag hin scheint heute auszufallen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

das, was hier momentan wettertechnisch abgeht, ist richtig schönes, normales, karibisches Wetter. Während der Tag fast überall auf der Insel sonnig beginnt, quellen schon bald mit der aufsteigenden Sonne die Wolken auf und formieren sich meist ab den Nachmittagsstunden zu regionalen, mehr oder weniger starken Gewittern und Schauern. In der Nacht fallen diese Wolken vollkommen in sich zusammen und lösen sich bis zum Morgen fast vollständig auf, was wieder einen Bilderbuchsonnenaufgang verspricht. Auch heute morgen ist es ähnlich, nur im Süden und im zentralen Bergland gibt es noch regional leichte Restbewölkung, aus der aber kein Niederschlag mehr fällt. In den anderen Landesteilen ist es fast überall sonnig bis leicht bewölkt. Die Temperaturen steigen wieder auf Höchstwerte von 29 - 33 Grad und der Wind weht, im Tagesverlauf immer weiter auffrischend, aus östlichen Richtungen. Auch heute besteht zum Nachmittag hin wieder die Gefahr für regionale tropische Regenschauer und Gewitter. In andere Worte gefasst, ganz normale, karibische Wetterbedingungen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute erwartet uns landesweit ein meist sonniger bis leicht bewölkter Tag. Nur ganz vereinzelt kann sich ein regionaler Schauer oder Gewitter entwickeln. Der Wind ist am morgen noch meist schwach, frischt aber im Tagesverlauf auf und kommt aus östlichen Richtungen. Die Temperaturen steigen auf 29 - 34 Grad. Surfer an der Nordküste, sofern Ihr schon hoch seit, Ihr könnt schon mal Eure Boards polieren, es sollte optimale Surfbedingungen haben, heute. Wo gewünscht, den Beitrag in den einzelnen Gruppen bitte teilen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

Reste einer tropischen Welle, die dem Osten und Südosten gestern einiges an Regen brachten, sind heute morgen nur noch über dem Meer, an der Nordküste und an der westlichen Südküste aktiv. Jedoch gibt es auch hier nur vereinzelt Schauer und Gewitter, meist ab den Nachmittagsstunden. Die Temperaturen steigen auf 29 - 32 Grad, der Wind ist heute morgen überall schwach, frischt im Tagesverlauf nur etwas auf und kommt aus östlichen Richtungen. In den kommenden Tagen gibt es eher wieder ruhiges, meist sonniges bis leicht bewölktes Wetter mit geringer Neigung zu Gewittern. Am Temperaturniveau ändert sich nicht viel, der Nordostpassat nimmt wieder zu. 

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

bevor uns von Südosten her die ersten Ausläufer einer Tropischen Welle erreichen, ist es heute morgen nochmal vielerorts sonnig. Nur im Osten und Südosten lassen sich zeitweise schon größere Wolkenfelder blicken, aus denen sich aber auch erst gegen Nachmittag erste Schauer und Gewitter entwickeln können, während es in den anderen Landesteilen noch meist sonnig bis leicht bewölkt bleibt. Die Temperaturen sind nicht mehr so hoch wie in den letzten Wochen und erreichen 29 - 32 Grad. Der Wind frischt im Tagesverlauf auf und kommt aus östlichen Richtungen. In den kommenden Tagen steigt mit Durchzug der Tropischen Welle allgemein das Schauer- und Gewitterrisiko.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen ist es noch meist sonnig mit wenigen Wolken am Himmel. Die Temperaturen steigen schnell wieder auf Höchstwerte von 30 - 34 Grad. Ab dem Nachmittag steigt, mit Annäherung feuchterer Luft aus Osten, die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit im Osten und Süden wieder an. Im Norden und Westen des Landes bleibt es noch meist niederschlagsfrei. Der Wind weht frischer als bisher und kommt aus östlichen Richtungen. Die windstille Zeit, die den Surfern zu schaffen machte, ist vorerst vorbei. In den kommenden Tagen bleibt die Schauer- und Gewitterneigung, besonders ab den Nachmittagsstunden, bei über 50 %.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute zeigt sich die Sonne zwischen meist hoher und dünner Bewölkung. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte von 30 - 34 Grad bei einem meist schwachen, direkt an den Küsten auch etwas frischerer Nordostwind. Die Schauer- und Gewitterneigung ist gering. Ab morgen erreicht uns von Osten etwas feuchtere Luft, die die Schauerwahrscheinlichkeit wieder etwas ansteigen lässt.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen ist es sonnig bis leicht bewölkt, im Osten teils auch stärker bewölkt und es ist meist niederschlagsfrei. Die Temperaturen erreichen schnell Werte von 30 - 34 Grad. Abgesehen von der Ostküste, wo der Wind im Tagesverlauf etwas auffrischt, ist es in den anderen Landesteilen meist nur schwach windig, aus unterschiedlichen Richtungen. Zum Nachmittag hin steigt landesweit die Gefahr für einzelne Schauer und Gewitter.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auf Hispaniola geht das Wetter ruhig und sonnig weiter. Nur der äußerste Osten und Südosten liegen heute morgen noch im Bereich der Wolkenschleppe des Hurricanes Maria, der mit seinem Zentrum jetzt östlich der mittleren Bahamas Inseln liegt und weiterhin nur sehr langsam nach Norden weiter zieht. Unter den Wolken im Osten kann es regional regnen oder sich Schauer entwickeln, zeitweise auch mit Blitz und Donner. Die Temperaturen steigen unter Wolken bis 28 Grad und bei Sonne auf 30 - 34 Grad. Wir bleiben weiterhin abgeschnitten von den östlichen Passatwinden, nur zeitweise frischt der Wind ganz leicht auf und kommt aus verschiedenen Richtungen. Das Tropische Unwetter Lee hat sich wieder aktiviert und sich erneut zum Tropensturm entwickelt, ist aber recht richtungslos, mitten auf dem Atlantik unterwegs und stellt keine Gefahr für irgendwelche Landmassen dar. Ansonsten erwartet uns eine ruhige, sonnige Woche mit vereinzelten Schauern und Gewittern, meist in den späten Nachmittagsstunden. Für die Surfer habe ich eher schlechte Nachrichten; der Ostpassat stellt sich frühestens zum Ende der kommenden Woche wieder voll ein, wenn wir aus dem Einzugsgebiet Marias komplett heraus sind.

11 Uhr Update zu Hurricane Maria

Maria, immer noch in Kategorie 3, entfernt sich langsam aber sicher mit ca. 14 km/h von uns Richtung Nord/Nordwest. Während im Osten und der Halbinsel Samana die stürmischen Winde langsam nachlassen, werden die Urlaubsgebiete an der Nordküste, rund um Puerto Plata nur gestreift. Die Sturmprognose ist hier auf maximale Windstärken bis ca. 80 km/h zurückgenommen worden. Mit extremen Regenfällen muss jedoch noch landesweit weiterhin gerechnet werden, bis in den morgigen Tag hinein. Solange der Doppler Radar von Puerto Rico außer Betrieb ist, kann es keine genaue Analyse der Regengebiete und -mengen geben. Es besteht aber weiterhin überall die Gefahr von Überflutungen durch über die Ufer tretende Flüsse und Bäche, sowie verstopfte, natürliche Wasserabläufe. Ein Eindringen des Meeres durch eine Sturmflut ist auszuschließen, da der Sturm meist ablandig ist.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

Hurricane Maria hat sich über Nacht wieder verstärkt und ist erneut ein Kategorie 3 Hurricane mit mittleren Windgeschwindigkeiten im Zentrum von 185 km/h und in Böen bis 225 km/h. Das Zentrum liegt ca. 208 Km östlich von Puerto Plata. Er zieht immer noch relativ langsam mit einer Zuggeschwindigkeit von ca. 14 km/h Richtung Nordwesten. Zur Zeit zieht Maria nur ca. 60 km auf dem Meer entfernt an der Nordostspitze Samanas vorbei. Während an der Ostküste rund um die Urlaubsgebiete Bavaro/Punta Cana der Wind jetzt langsam abnimmt, erreicht er auf der Halbinsel Samana mit ca. 120 km/h jetzt etwa seinen Höhepunkt. Im Bereich der Nordküste fängt er erst jetzt an spürbar stärker zu werden. Es regnet im ganzen Land teils extrem, besonders im Osten. Da das Doppler Regenradar in Puerto Rico ausgefallen ist, kann ich leider keine genaue Analyse über die Regenschwerpunkte bringen. Die Temperaturen steigen nur auf 24 - 27 Grad. Die Sonne sollten wir heute nicht zu sehen bekommen. Zum Abend hin werden wir fast überall aus den gefährlichen Starkwindzonen wieder heraus sein. Viel Regen wird es noch bis in den morgigen Tag geben.

Update zum Hurricane Maria

Nachdem Maria als Kategorie 4 Hurricane Puerto Rico mit seinem Zentrum diagonal von Südost nach Nordwest überquert hat, wurde er auf Kategorie 2 heruntergestuft, mit momentanen Windstärken im Mittel von 177 km/h und in Böen bis 209 km/h. Die Distanz des Auges zu Puerto Plata beträgt zur Zeit 371 KM, die Zuggeschwindigkeit beträgt ca. 19 km/h. Nachdem er Puerto Rico überquert hat, schlug der Hurricane Maria außerdem einen Haken nach rechts, in Richtung Nord/Nordwest, was die Zugachse wieder etwas weiter entfernt von Hispaniola. Dies, zusammen mit der doch unerwarteten Abschwächung, bedeutet ein viel kleineres Risiko für die Urlaubsbereiche Punta Cana/Bavaro und die Halbinsel Samana, die nun bis morgen ca. gegen Mittag passiert sein sollten. Maria nimmt zwar über dem offenen Wasser wieder etwas an Kraft zu, sollte aber dann in Kategorie 3 stagnieren, bevor sie dann nach 48 Stunden wieder an Kraft verliert, weil sie nicht mehr so optimale Bedingungen vorfindet. Bis wir jedoch aus dem Einflussbereich des Sturms kommen, wird es bis Freitag Abend dauern. Nichtsdestotrotz muss während des Vorbeizugs, von Osten nach Westen abnehmend, mit Windgeschwindigkeiten von 150 - 100 km/h gerechnet werden. Außerdem werden extreme Niederschläge erwartet, die sich auf den ganzen Landesbereich auswirken. Hier ist mit Überschwemmungen und Schlammlawinen nach wie vor zu rechnen. Während im Osten und der Halbinsel Samana teils schon jetzt Sturmbedingungen herrschen, ist erst am frühen morgen an den Urlaubsgebieten der Nordküste, rund um Puerto Plata, damit zu rechnen. Alle Sturmvorbereitungen sollten abgeschlossen sein, und die Häuser, Wohnungen, Hotelzimmer oder Sicherheitsbereiche der Hotels nicht mehr verlassen werden. Um 23.30 Uhr Ortszeit bringe ich ein weiteres Update.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

das Wetter ist heute morgen in den meisten Landesteilen noch sonnig bis bewölkt und die Temperaturen steigen schnell wieder auf Werte von 31 - 35 Grad. Schon in den weiteren Morgenstunden trübt es von Osten her dann langsam ein und erste Wolkenfelder des Hurricanes Maria erreichen das Land. Erste Regenfälle im Osten beginnend, breiten sich im Tagesverlauf nach Westen aus. Dabei hat der Wind an den Küsten im Osten schon merklich aufgefrischt, ist in den anderen Landesteilen aber heute morgen noch schwach. Erste wirkliche Sturmbedingungen treten dann von Osten her in der Nacht auf und auch die Regenfälle werden sich intensivieren.

Maria hat soeben Landfall in Puerto Rico und hat sich geringfügig abgeschwächt auf Kategorie 4 mit mittleren Windgeschwindigkeiten, knapp unter 250 km/h und Böen bis 306 km/h. Die Distanz des Auges zu Puerto Plata beträgt 541 KM und die Zugbewegung bleibt langsam bei ca. 14 km/h. Die Hurricanewarnungen für unser Land bleiben bestehen wie zum Update gestern Abend. Die Zugachse und -richtung ist auch nahezu unverändert. Das Auge wird mit einem Abstand von ca. 80 bis 200 km. von Ost nach West an unserer Insel vorbeiziehen. Eine weitere, langsame Abschwächung von Maria wird vorhergesagt. Letzte Vorbereitungen sollten zum Abschluss kommen und ab heute Abend besonders im Osten und auf der Halbinsel Samana die eingerichteten Sicherheitszonen in den Hotels aufgesucht werden. Viel Glück allen, dass nicht allzu viel passiert. Mein Update kommt heute Abend wie gewohnt und nicht so spät wie gestern. Danach werden auch wir beginnen uns einzuigeln, hier in Puerto Plata.

BBn übrigens überwältigt von Eurer Unterstützung beim Teilen meiner Berichte und Updates. Dies geschah bisher fast 400 mal. Bitte auch jetzt und in den kommenden Tagen noch rege teilen, damit so viel wie möglich Menschen die Informationen zur Verfügung haben.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

Bei uns herrscht die Ruhe vor dem Sturm, das Wetter heute morgen ist meist sonnig, im Osten gibt es einige hohe Wolkenschleier, die schon die ersten Ankündigungen des Hurricanes Maria sind. Die Temperaturen steigen schnell wieder auf 32 - 37 Grad, bei hoher Luftfeuchtigkeit und nach wie vor kaum Wind. Am Nachmittag und Abend gibt es wie gewohnt regionale Schauer und Gewitter.

Hurricane Maria ist nun ein Sturm der höchsten Kategorie 5 mit Windgeschwindigkeiten im Mittel von knapp 260 km/h und in Böen bis 306 km/h. Das Zentrum liegt nun ca. 980 Km entfernt von Puerto Plata. Die Vorwährtsbewegung hat sich weiter verlangsamt und liegt bei knapp 13 km/h. Nachdem er die Kleinen Antillen mit seinem Zentrum bei der Insel Dominica überquert hat, ist er nun wieder auf dem offenen Meer, auf dem Weg über die US Virgin Islands in Richtung Puerto Rico, was morgen wohl einen Direkttreffer des Zentrums bekommen wird. Die Zugachse ist gesamt wieder ein wenig nach rechts verschoben worden, was im weiteren Verlauf das Zentrum noch ein wenig entfernter von unserer Insel vorbei ziehen lässt. Die Warnstufen für Hispaniola wurden bisher nicht verändert. In der Nacht zum Donnerstag spüren zuerst die Urlaubsgebiete im Osten, rund um Bavaro/Punta Cana die ersten Auswirkungen Marias, im weiteren Verlauf, die Halbinsel Samana und dann die Nordküste, von der sich Maria aber beim Vorbeizug mit jedem KM weiter entfernt. Die Höhe von Puerto Plata sollte er am Freitag Nachmittag erreicht haben, jedoch schon ca. 200 KM mit Zentrum über dem Meer. Mit Windgeschwindigkeiten zwischen 150 - 100 km/h sind von Ost nach West abnehmend zu rechnen. Die Niederschläge können mit mehr als 200 Litern je qm, regional teils noch höher, Überschwemmungen und Erdrutsche auslösen. Welche Regionen am stärksten davon betroffen sein werden, lässt sich nicht eingrenzen.

Da Facebook es für nötig hielt, nach Diffamierungen unliebsamer Menschen, mich für eine Woche daran zu hindern, die Beträge in weitere Gruppen zu teilen und zu kommentieren, möchte ich Euch bitte diese rege zu teilen, auch in den einzelnen Gruppen, damit die Informationen alle Betroffenen erreichen.

Das nächste Update kommt recht spät heute Abend, weil ich erst spät von Paradise Island zurück sein werde.

Update zum Hurricane Maria

Maria hat sich im Laufe des Tages weiter verstärkt und ist nun ein Kategorie 4 Hurricane mit mittleren Windgeschwindigkeiten von 210 km/h und in Böen bis 258 km/h. Die Entfernung seines 

Zentrums zu Puerto Plata beträgt ca. 1180 Km. Die Zuggeschwindigkeit hat sich auf 14,5 km/h verringert. Die Zugachse hat sich kaum verändert, was für uns bedeutet, dass wir weiterhin keinen Volltreffer erhalten und das Auge nördlich, auf dem Meer, in 50 - 150 Km vorbeiziehen wird. Änderungen der Zugachse sind noch möglich, aber die Wahrscheinlichkeit wird, mit Annäherung an Hispaniola, geringer. Eine weitere Verstärkung auf Windgeschwindigkeiten über 300 km/h wird erwartet. Somit würde auch Maria zu einem extrem starken Kategorie 5 Hurricane werden. Das Auge des Sturms wird in Kürze über die Kleine Antillen Insel Dominica ziehen und wohl auch diese kleine Insel in ein Disaster stürzen. Im weiteren Verlauf zieht Maria am Mittwoch wohl direkt über Puerto Rico, dann am Donnerstag früh knapp vor der Küste der Urlaubsregionen Bavaro/Punta Cana entlang, weiter, knapp vorbei an der Halbinsel Samana und dann mit jedem Km weiter nach Westen etwas entfernter von der Nordküste entlang, die er dann bis Freitag Mittag passiert haben sollte. Am Samstag sollten wir die Sturmauswirkungen hinter uns haben und hoffentlich mit einem blauen Auge davon gekommen sein. Die Vorstufe zur Hurricane Warnung ist für die Küsten von Bayahibe/Isla Saona über die Ostküste bis nach Puerto Plata an der Nordküste ausgerufen. Von dort Richtung Westen bis zur Landesgrenze zu Haiti eine Tropensturm Vorwarnung.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

nach gestrigen Gewittern, die sich im Norden bis in die Nacht hielten, ist es heute morgen wieder meist sonnig bis leicht bewölkt. Nur im Süden gibt es noch einzelne regionale Schauer und Gewitter. Die Temperaturen steigen wieder auf Höchstwerte von 32 - 37 Grad, und es ist immer noch schwach windig und sehr schwül. Die Wahrscheinlichkeit für Schauer und Gewitter steigt heute schon ab den Mittagsstunden landesweit.

Zum Hurricane Maria gibt es schlechte, aber speziell für uns auch gute Nachrichten. Maria liegt zur Zeit mit ihrem Zentrum ca. 1320 m südöstlich von Puerto Plata, mit einer mittleren Windgeschwindigkeit von ca. 145 km/h und in Böen bis 185 km/h. Die schlechte Nachricht ist, dass sich Maria schneller verstärkt und schon innerhalb von 48 Stunden die Kategorie 4 erreichen soll, mit Windstärken von über 200 km/h. Die gute Nachricht ist, dass die prognostizierte Zugachse des NHC ein gutes Stück weiter nach rechts verschoben wurde. Das bedeutet, dass Hispaniola an keiner Stelle einen Direkttreffer zu erwarten hat. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zieht er nach der momentanen Prognose ca. 100 km östlich der Urlaubsgebiete Punta Cana/Bavaro, mit dem Auge über dem Meer, Richtung Nordwesten und würde im weiteren Verlauf auch die Halbinsel Samana verfehlen und dann mit einem scharfen Knick nach Nord/Nordwest sich weiter von der Nordküste entfernen. Nach diesen neuesten Erkenntnissen, würde er sich nicht näher als der Hurricane Irma, vor 11 Tagen, unseren Küsten nähern. Mit stürmischen Winden bis 120 km/h muss aber trotzdem gerechnet werden und natürlich mit unwetterartigen Regenfällen, die regional bis zu 400 Litern auf den Qm bringen können. Zur Info, dies ist in etwa die Hälfte der Gesamtniederschläge, die Berlin ca. in einem Jahr zu erwarten hat. Mit Überflutungen und Schlammlawinen ist daher im gesamten Land zu rechnen. Eine ins Land eindringende Sturmflut ist eher nicht zu erwarten.

Diese Vorhersage basiert auf dem vom NHC, um 5 Uhr heute morgen, erstellten Update. Änderungen sind noch jederzeit möglich. Eine Hurricanewarnung für unsere Küsten wird frühestens im Laufe des morgigen Tages ergehen. Dann werden auch eventuelle Evakuierungen erwogen und Vorbereitungen in den Hotels beginnen. Touren und Ausflüge für den Donnerstag und Freitag werden voraussichtlich landesweit nicht stattfinden. Das nächste Update gibt es heute Abend.

Update zum Hurricane Maria

Maria ist um 17 Uhr Ortszeit zum Hurricane der Kategorie 1 hochgestuft worden und befindet sich jetzt ca. 1550 Km südöstlich von Puerto Plata. Die mittleren Windgeschwindigkeiten erreichen zur Zeit etwa 120 km/h, in Böen bis 145 km/h. Maria zieht mit einer Geschwindigkeit von ca. 24 km/h weiter Richtung Nordwesten. Die Zugachse ist wieder ein wenig nach Süden korrigiert worden, was das Auge am Donnerstag morgen, nach der bisherigen Prognose, gefährlich nahe an die Strände der Urlaubsregion Bavaro/Punta Cana bringen würde. Mit Interaktion der Landmasse von Hispaniola wird dann ein Knick nach rechts vorhergesagt, der den Hurricane wieder gefährlich nahe an, oder auch über die Landmasse der Halbinsel Samana ziehen lässt, bevor er dann weiter auf das Meer zieht und die Nordküste in einem moderaten Abstand, ähnlich wie Hurricane Irma, passiert. Am Tage der Interaktion mit Hispaniola sollte er die Kategorie 3, mit Windstärken im Mittel von bis zu 230 km/h, erreicht haben und diese, weil er über dem Meer weiter zieht, wo er neue Energie tanken kann, auch beibehalten. Für die nördlichen Kleinen Antillen ist bereits eine Hurricane Warnung erlassen. Morgen wird diese wahrscheinlich auf Puerto Rico ausgeweitet und ab Dienstag auch auf die Ost- und Nordküste, sowie auf die Südküste bis in den Bereich Juan Dolio. Ab Dienstag sollte spätestens mit den Vorbereitungen zur Absicherung gegen die Einwirkungen des Sturms begonnen werden! In den Hotels der Urlaubsregion Bavaro/Punta Cana und Samana, jedoch auch im Bereich Bayahibe werden erste Maßnahmen von Evakuierungen und Einrichten von Sicherheitszonen in den Hotelbereichen starten, an der Nordküste wohl ab Mittwoch, diese Maßnahmen, unter der Voraussetzung, dass der Hurricane seine prognostizierte Zugbahn einhält. Abweichungen und Korrekturen der Zugbahn sind noch im Rahmen des Möglichen, werden aber unwahrscheinlicher.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen ist es meist sonnig und die Temperaturen steigen schnell wieder auf ihre Höchstwerte von 32 - 37 Grad. Leider bleibt es weiterhin nahezu windstill, was die hohen Temperaturen bei der gleichzeitigen Schwüle ohne Abkühlung, durch einen Sprung ins Wasser, fast unerträglich werden lässt. Nur direkt am Meer lässt sich, vor allem ab den Nachmittagsstunden, mal eine leichte Brise erahnen. Vornehmlich im Norden und im zentralen Bergland können sich am Nachmittag einzelne, teils heftige Gewitter entladen.

Leider gibt es zur Entwicklung des Tropensturms Maria heute morgen keine guten Nachrichten. Obwohl er noch keinen Hurricanestatus erreicht hat, wird er dies wohl im Laufe des Tages tun. Zur Zeit ca. 1750 Km entfernt von Puerto Plata zieht er unter weiterer Verstärkung mit einer Geschwindigkeit von ca. 24 km/h weiter Richtung Nordwesten. Die voraussichtliche Zugachse ist vom US National Hurricane Center noch ein Stück weiter nach Süden verlagert worden, was zumindest für die Halbinsel Samana einen Direkttreffer bedeuten würde. Obwohl er nach den bisherigen Prognosen auch direkt über Puerto Rico zieht, soll er sich nicht abschwächen, und als starker Hurricane der Stufe 3 auch bei uns ankommen. Dies würde bedeuten, dass wir, rings um sein Zentrum, mit verheerenden Windstärken von über 200 km/h im Mittel zu rechnen haben. Puerto Rico hat keine hohen Erhebungen auf seiner Landmasse. Wollen wir hoffen, dass die Berge Hispaniolas mit mehr als 3000 Metern in der Spitze, den Hurricane noch nach links oder rechts ausweichen lässt, so dass zumindest das Zentrum wieder auf dem Meer an uns vorbei zieht und wir mit einem weiteren blauen Auge davon kommen. Heute Abend gibt es das neueste Update.

Hurricane Update

Update zur Tropensturm und Hurricane Aktivität über dem Atlantik

Wie heute morgen schon vermutet, hat sich ca. 2000 Km südwestlich von Puerto Plata, Dominikanische Republik, der Tropensturm Maria entwickelt. Schon am Sonntag soll er sich vermutlich zu einem Hurricane verstärken. Sollte die vom NHC prognostizierte Zugachse sich bestätigen, so müssen wir in der Nacht vom kommenden Mittwoch auf Donnerstag, im Osten beginnend und im Tagesverlauf und bis in den Freitag hinein mit Sturmbedingungen, besonders an der Ost- und Nordküste, sowie der Halbinsel Samana rechnen. Es wird vermutet, dass sich Maria bis zu einem Hurricane der Stärke 3 entwickelt.

Der nachfolgende Tropensturm Lee leidet in seiner Entwicklung unter den Einflüssen und der Nähe zu Maria und wird unter Abschwächung voraussichtlich eine nördlichere Zugbahn einschlagen. Trotz zur Zeit optimaler Bedingungen für den Sturm Maria, können sich aber immer noch Abweichungen ergeben. Ab morgen bringe ich jeweils 2 mal am Tag die aktuelle Lage und Entwicklung zu den bevorstehenden Sturmereignissen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

Hurricane Jose hat jetzt seinen Zug Richtung Norden, entlang der US Ostküste, wieder aufgenommen und lässt es wieder zu, dass wir in die östlichen Passatwinde gelangen. Somit geht die windstille Zeit mit der sehr drückenden Schwüle langsam vorbei. Mit Temperaturen von 31 - 37 Grad wird es jedoch auch heute wieder sehr heiß und die Luftfeuchtigkeit bleibt hoch. Schauer und Gewitter können sich, speziell ab den Nachmittagsstunden, wieder überall entwickeln, im Süden jedoch auch schon vormittags. Diese können regional auch recht heftig ausfallen. Andere Stellen bleiben ganz trocken.

Von Osten her nähern sich wieder einige Störungen an, die das Potenzial zur Entwicklung eines Tropensturms zeigen. Das erste System liegt zur Zeit mit seinem Zentrum ca. 1400 Km östlich der südlichen Kleinen Antillen und ist, unter Verstärkung, weiter mit ca. 35 km/h, recht schnell auf dem Weg nach Westen. Noch sind keine genauen, zuverlässigen Zugdaten verfügbar, Hispaniola liegt aber wie es aufsieht in oder nahe der bisher vorhergesagten Zugbahn. Die Wahrscheinlichkeit zur Entwicklung eines Tropensturms oder gar Hurricanes, in den kommenden 48 Stunden, ist mit 80 % recht hoch. Früheste Auswirkungen auf unser Land sind nicht vor Mittwoch kommender Woche zu erwarten. Ein weiteres, nachfolgendes System zeigt eine nördlichere Zugachse und sollte nach bisherigen Berechnungen des US National Hurricane Centers im weiteren Verlauf nördlich an Hispaniola vorbeiziehen. Jetzt, in der Hochphase, der Hurricane Saison ist es sehr wichtig die Vorhersagen und Prognosen regelmäßig zu verfolgen!

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auch heute bleibt es mit einer hohen Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen von 32 - 37 Grad und nur schwachen Winden aus unterschiedlichen Richtungen, drückend schwül. Die Schauer und Gewitterwahrscheinlichkeit besteht im Süden schon in den Morgenstunden und nimmt ab Mittag landesweit zu. Hurricane Jose entfernt sich nun wieder weiter von Hispaniola, so dass uns erneut die normalen östlichen Passatwinde erreichen sollten, die dann die Temperaturen wieder erträglicher machen. Diese können aber im weiteren Verlauf auch wieder neue tropische Störungen zu uns führen. Über dem Atlantik haben sich deren zwei gebildet, die den Weg in unsere Richtung eingeschlagen haben und Anzeichen für die Entwicklung zum Tropischen Sturm oder gar Hurricane zeigen. Während einige Wettermodelle zur Mitte der kommenden Woche eine gefährliche Annäherung auch zu uns prognostizieren, ist es jedoch noch zu früh, den Verlauf schon so so weit festzulegen. Frühestens zum Mittwoch/Donnerstag nächster Woche könnten wir Auswirkungen des ersten Systems zu spüren bekommen, welches sich bisher noch ca. 5000 km entfernt, mitten auf dem Atlantik befindet. Die Entwicklung sollte auf jeden Fall beobachtet werden!

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auch heute bleibt uns das schwüle und drückend heiße Wetter erhalten. Noch immer ist es nahezu windstill am südlichen Rand des Hurricanes Jose, der uns weiterhin meist nur dünne, die Sonne durchscheinen lassende, Wolkenfelder schickt. Die Temperaturen erreichen wieder 32 - 37 Grad. Ab heute hat Jose wieder Fahrt aufgenommen Richtung Westen, was uns hoffentlich in ein bis zwei Tagen aus der windfreien Zone entlässt. Ab den Nachmittagsstunden können sich wieder regionale Wärmegewitter entwickeln.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auch heute beschert uns Hurricane Jose, der mit seinem Zentrum ca. 880 Km Nord/Nordöstlich von Puerto Plata entfernt liegt, einen nahezu windstillen, drückenden und schwülen Tag. Die Sonne lugt durch meist hohe, durchscheinende Bewölkung, aus der sich in den Nachmittagsstunden landesweit wieder Gewitter entwickeln können. Die Temperaturen bleiben mit 32 - 37 Grad auf hohem Level. Mit direkten Sturmeinwirkungen durch Hurricane Jose müssen wir auf keinen Fall rechnen. Nachdem er noch bis zum Freitag fast stationär bleibt, setzt er dann seinen Zug nach Nordwesten fort und die windstille, drückende Zeit sollte erstmal für uns beendet sein.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

Gute 1000 Km nördlich stürmt weiterhin Hurricane Jose auf dem Atlantik und macht erstmal keine Anstalten sich groß zu bewegen. Er schwächt sich dabei voraussichtlich weiter ab, zu einem Tropensturm. Erst ab Donnerstag nimmt er dann,unter erneuter Verstärkung den Weg nach Westen, später Nordwesten ein, immer im sicheren Abstand von Hispaniola. Lediglich einige hohe und dünne Wolkenfelder können uns zeitweise erreichen. Während dieses System nördlich von uns liegt, sind wir so gut wie vom Nordostpassat abgeschnitten, d.h. es gibt nur wenig Wind, aber meist viel Sonne und gewohnt hohe Temperaturen von 31 - 36 Grad. Trotzdem kommt, durch diese Wetterkonstellation an den Küsten eine recht hohe Dünung an, die das Baden in den hohen Wellen zu einem Vergnügen macht. Die Gefahr durch Unterströmungen in den dafür bekannten Gebieten bleibt aber zu beachten! Die Luftfeuchtigkeit bleibt hoch, und ohne Wind lässt sie uns das auch spüren. Die Wahrscheinlichkeit für einzelne Wärmegewitter, speziell zum Nachmittag hin, steigt. Weitere Tropische Wellen über dem Zentralatlantik zeigen bisher wenig Anzeichen für eine Verstärkung zu einem Sturm.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

ca. 1000 km nördlich unserer Insel tobt sich zur Zeit Hurricane Jose, der auf Kategorie 2, mit Windstärken im Mittel bis 185 km/h, zurück gestuft wurde, direkt auf dem Meer aus, und schickt uns an die Nordküste eine recht hohe Dünung, die uns an vielen Stränden immer noch eine rote Flagge beschert. Jedoch ist es meist sonnig bis leicht bewölkt. Der Hurricane selber schickt uns allenfalls ein paar hohe Wolkenfelder in unsere Richtung. Die Temperaturen steigen auf 30 - 35 Grad und der Wind bleibt recht schwach, frischt erst am Nachmittag an den Küsten leicht auf und kommt aus westlichen Richtungen. Ab dem Nachmittag, und auch in den kommenden Tagen, muss dann mit einer ansteigenden Wahrscheinlichkeit für einzelne Schauer und Gewitter gerechnet werden.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

genau zwischen den beiden Kategorie 4 Hurricanen Irma und Jose gelegen, liegt Hispaniola in einer Zone ruhigen und sonnigen Wetters. Die Temperaturen steigen auf Werte von 30 - 35 Grad. Der Wind ist meist schwach, frischt gelegentlich auf und kommt aus wechselnden Richtungen. Die Wahrscheinlichkeit für einzelne Schauer ist heute gering. Irma wird in Kürze die Florida Keys erreichen und in den kommenden Tag direkt an der Westküste Floridas nach Norden ziehen und dort voraussichtlich verheerende Auswirkungen haben. Jose hat die oberen Kleinen Antillen ohne direkten Einfluss passiert und tobt sich weiter auf dem offenen Ozean aus, wo er sich nach und nach abschwächen sollte. Die Zugbahn eines erneuten Tropischen Systems, noch südlich der Kapverden gelegen, verläuft so früh nach Norden, dass unsere Insel ebenfalls weit verfehlt wird. Andere Tropische Wellen, zeigen keine Tropensturmcharakteristik, aber können uns in der kommenden Woche mit wieder steigender Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit beeinflussen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen ist es meist leicht bis mäßig bewölkt und die Sonne lugt durch die Wolken hervor. In einem schmalen Streifen kompakterer Wolken von Nord nach Süd verlaufend, ca. über der Mitte des Landes, kann es teilweise leicht regnen. Im Osten gibt es einige regionale Schauer. Die Temperaturen steigen wieder auf Werte von 29 - 33 Grad, der Wind geht leicht, an den Küsten zum Nachmittag auffrischend, und kommt aus Nordost - Ost. Hurricane Irma beutelt zur Zeit die Nordküste Cubas und zieht dort zeitweise direkt über Land, bevor er im Tagesverlauf nach Norden, Richtung Florida einschwenken sollte. Hurricane Jose zieht weiter, knapp an den nördlichen Kleinen Antilleninseln vorbei und schwächt sich im weiteren Verlauf weiter ab. Nach den kleinen Antillen besteht keine Gefahr mehr für weitere Inseln oder Festland. Hurricane Katia ist heute Nacht als Kat. 2 auf die Küste Mexicos getroffen und hat sich mittlerweile zum Tropensturm abgeschwächt.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

wir sind raus aus dem direkten Einfluss- und Gefahrenbereich von Hurricane Irma, welcher sich nun auf Kategorie 4, mit Winden im Mittel bis 249 km/h, abgeschwächt hat. Von Osten her klart es mehr und mehr auf und die Sonne wird sich im Laufe des Tages überall wieder blicken lassen. Jedoch kann es auch noch vereinzelte Regenschauer geben, aber wie es aussieht keine zusammenhängenden Regengebiete mehr. Die Temperaturen steigen je nach Sonneneinwirkung wieder auf 28 - 33 Grad. Der Wind ist teilweise noch recht frisch und kommt wieder aus Ost. Hier besteht heute noch die Gefahr, dass marode und beschädigte Bäume und Äste weiterhin kollabieren und auf Strassen und Gebäude fallen und die Arbeiten für die Wiederherstellung der Stromversorgung behindern.

Hurricane Jose, der auch mittlerweile die Kategorie 3 mit mittleren Windgeschwindigkeiten von 200 km/h erreicht hat, wird auf seiner vorhergesagten Zugachse voraussichtlich die Karibik komplett verpassen. Nur die arg gebeutelten Kleinen Antillen über dem Wind könnten eventuell gestreift werden.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen habe ich vor den Horrornachrichten erstmal ein paar gute. Der Tag beginnt bei uns meist sonnig, nur vereinzelt schickt uns Irma, vornehmlich in den Osten des Landes schon vereinzelte Schauer und Gewitter, die zum Nachmittag hin schon häufiger auftreten können. Es herrscht die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm, es ist fast windstill. Die Temperaturen werden auf 32 - 37 Grad steigen. Die Vordergrenze der Hauptniederschlagsgebiete hat Puerto Rico mittlerweile erreicht.Wir sollten erst in der kommenden Nacht von Osten her mit beginnenden Starkregenfällen rechnen müssen. Durch die Größe des Systems, wird landesweit mit Extremniederschlägen gerechnet. Die schönste Meldung heute morgen ist jedoch, dass die Zugachse des Hurricanes doch etwas weiter nach Norden prognostiziert wird, was uns weiter vom Zentrum entfernt. Mit ansteigenden Windgeschwindigkeiten bis 130 km/h ist ab der Nach von Ost nach West zu rechnen. Durch die Lage des Auges, werden wir den Wind Anfangs direkt aus Richtung Norden, vom Atlantik her bekommen, mit Vorbeizug des Auges dreht er dann langsam auf westliche Richtungen, später dreht er dann zurück auf die gewohnten östlichen Richtungen. Die momentane Position des Zentrums des Hurricanes ist ca. 800 km östlich von Puerto Plata. Irma bleibt ein Kategorie 5 Hurricane mit mittleren Windgeschwindigkeiten von fast 300 km/h und bis 362 km/h in Böen. Letzte Vorbereitungen für die Sicherheit von Eigentum und Leben solltet Ihr bis heute Abend abgeschlossen haben und alle Urlauber sollten dann die von den Hotels abgegrenzten Sicherheitszonen nicht mehr verlassen. Ich bringe heute Abend noch mal ein aktuelles Update und hoffe, das ich morgen dazu auch noch in der Lage bin. Wir selber sind bestens vorbereitet. Wenn wir keinen Strom haben, so haben wir unser Notstromaggregat. Sollte es ein Internetsignal geben, gibts natürlich Updates und Meldungen.

Übrigens, gerade eben bekomme ich die Meldung, dass das Be Live, Coral Marien ab 10.30 Uhr evakuiert wird. Alle Gäste werden in den Süden, nach Juan Dolio gefahren.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

das Wetter heute bleibt ähnlich ruhig wie in den letzten Tagen, mit viel Sonne, einzelnen Schauern und Gewittern ab den Nachmittagsstunden, bei hohen Temperaturen von 31 - 36 Grad. Wie so oft im Vorfeld eines Sturmes, schlafen die Winde fast ein. Der Wind wird allenfalls schwach aus östlichen Richtungen wehen.

Hurricane Irma liegt zur Zeit ca. 1500 km östlich von Puerto Plata und hat die Zuggeschwindigkeit verringert. Er ist ein sehr starker Hurricane der Stärke 4 mit Windgeschwindigkeiten im Mittel von zur Zeit ca. 240 km/h und in Böen können schon 300 km/h erreicht werden. D.h., dass er heute die höchste Stufe 5 erreichen könnte. Die Zugachse hat sich laut dem US National Hurricane Center über Nacht nicht groß geändert, Noch immer wird der Sturm ab der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag zunächst vor der Halbinsel Samana, dann im Verlauf des Donnerstags knapp an der Nordküste von Hispaniola entlangziehend. Die Regenprognosen sind teilweise erhöht worden, mit regional bis zu 200 Litern je qm in 24 Stunden. Diese Regenmengen können regional stark unterschiedlich ausfallen und nicht nur den Norden der Insel betreffen. Andere Wettermodelle zeigen eine noch weiter südliche Zugbahn an, was vor allem für Cuba ab Freitag eine Katastrophe bedeuten würde. Während für Puerto Rico schon eine aktuelle Hurricanewarnung erlassen wurde, fehlt diese bisher für die Dominikanische Republik. Ich rechne damit, dass diese im Laufe des Tages erfolgt. In Samana dürfen schon ab heute keine Boote und Schiffe mehr die Häfen verlassen, ab morgen wird dies mit Sicherheit auch für die Nordküste der Fall sein. Ich gehe davon aus, dass auch die Südküste von diesem Verbot betroffen sein wird. Touren am Donnerstag werden sicherlich alle abgesagt oder sollten nicht angetreten werden, falls diese nicht gecancelt werden. Touren auf eigene Faust sollte man tunlichst vermeiden. Am Donnerstag besteht Gefahr für Leib und Leben.

Am Freitag sollten wir die extremen Wettererscheinungen schon hinter uns haben. Ein nachfolgendes Sturmsystem, was sich auch in den nächsten Tagen zum Hurricane entwickeln kann, wird im Sog des später nach Norden ziehenden Hurricane Irma weit nach Norden abdriften und uns voraussichtlich nicht beeinflussen.

Alle Analysen habe ich Vom US National Hurricane Center (NOAA) übernommen, welches meiner Meinung nach die zuverlässigste und kompetenteste Stelle ist. Auch die können sich irren. Nur eine knappe Abweichung der Zugbahn nach Süden kann zu einer Katastrophe für uns führen, aber auch das Gegenteil mit einer Abweichung nach Norden kann uns aus dem Gefahrenbereich weiter herausbringen. Auf die Möglichkeit einer Abweichung bis 150 km wird seitens der NOAA immer hingewiesen.

Ich bekomme seit gestern sehr viele persönliche Anfragen, die ich nicht mehr alle beantworten kann. Bitte verfolgt die Situation auch auf der Seite der NOAA: http://www.nhc.noaa.gov/re…/graphics_at1+shtml/090514.shtml…

Flüge am Donnerstag können gecancelt oder umgeleitet werden. Auskünfte darüber gibt es bei den Fluggesellschaften. Über aktuelle Ankünfte uns Streichungen, speziell was den Flughafen Puerto Plata betrifft, bekommt Ihr hier Informationen: http://www.puerto-plata-airport.com/Arrivals.cfm.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

das Wetter bleibt heute wie in den letzten Tagen, meist sonnig und warm mit Temperaturen von 31 - 36 Grd und einem zum Nachmittag auffrischenden Wind aus Nordost. Kurze Schauer und Gewitter können sich ab den Nachmittagsstunden überall entwickeln.

Nun zum Hurricane Irma, leider mit für uns schlechteren Nachrichten als noch gestern. Die Zugachse ist laut dem US National Hurricane Center nochmal weiter nach Süden prognostiziert worden, was den Hurricane am Donnerstag und Freitag bedenklich nahe an der Nordküste von Hispaniola vorbeiziehen lassen würde. Neben katastrophalem Regen ist die Wahrscheinlichkeit, dass uns mindestens Tropensturm starke Winde von mehr als 100 km/h erreichen, auf 70 % für die Nordküste gestiegen. Die NOAA weist darauf hin, dass die Abweichquote der Zugbahn bis zu 200 km erreichen kann, das hieße, der Sturm könnte uns auch voll erwischen, oder auch viel weiter nördlich vorbeiziehen. Auf jeden Fall sollten ab heute Vorbereitungen vor dem Eintreffen des Hurricanes getroffen werden. Vorräte und ausreichend Trinkwasser einkaufen, alle losen Gegenstände befestigen oder irgendwo unterstellen, Fenster abdichten, Äste, die auf Gebäude fallen könnten entfernen, usw.. Die NOAA stellt jetzt noch mehr Infos zur Verfügung, weil jetzt mehrmals am Tag ein Flugzeug, ein sogenannter Hurricane Hunter, direkt in den Sturm geschickt wird, um die Analysen zu verbessern. Heute Abend bringe ich ein Update.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

feuchtere Luft, die von Osten zugeführt wird, lässt das Schauer- und Gewitterrisiko ansteigen. Neben der Sonne können sich überall mal, meist recht kurze, regional auch heftige Schauer entwickeln. Das Temperaturniveau bleibt mit 30 - 35 Grad jedoch hoch. Der Wind frischt wie gewohnt, zum Nachmittag hin auf und kommt aus Nordost.

Hurricane Irma liegt heute morgen ca. 2500 km östlich von Puerto Plata, Dominikanische Republik. Nachdem er gestern etwas schwächelte und auf die Kategorie 2 zurückgestuft wurde, hat er sich in der Nacht wieder verstärkt und erreicht die Kategorie 3 mit Windstärken im Mittel von 185 km/h und in Böen bis 225 km/h. Die Zuggeschwindigkeit beträgt ca. 25 km/h Richtung West/Südwest. Da die Grundbedingungen gut sind, wird eine weitere Verstärkung vermutet. Die vermutete Zugachse ist wieder weiter nach Süden verschoben worden. Irma soll zwar nördlich an Hispaniola vorbeiziehen, jedoch können uns seine Regenbänder, schon wegen der Größe des Systems, erreichen. Am Donnerstag soll Irma Nördlich Puerto Ricos liegen, an dem Tag müssen wir dann auch mit ersten, unwetterähnlichen Regenfällen rechnen. Bis Freitag zieht er mit seinem Zentrum weiter bis auf Höhe der Turcs and Caicos Inseln, ca. 300 km nördlich von Puerto Plata, Nordküste der Dominikanischen Republik, gelegen. Sollte sich die Zugrichtung so bestätigen, wird Wind weniger ein Problem für uns sein, da die Starkwindfelder eines Hurricanes sehr begrenzt sind. Mit extremen Regenfällen muss jedoch überall auf unserer Insel gerechnet werden. Am Samstag sollte es dann schon wieder freundlicher werden, während der Hurricane weiter nach Norden einschwenkt und eine Gefahr für die US Ostküste darstellt.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute gibt es einen ähnlich schönen Tag wie gestern, mit viel Sonne, Temperaturen von 31 - 26 Grad und einem im Tagesverlauf, besonders an den Küsten auffrischenden Wind aus Nordost. Auch heute kann es wieder regionale Gewitterschauer ab den Nachmittagsstunden geben.

An der Sturmfront des Hurricanes Irma hat sich über Nacht wenig getan. Er hat sich nicht weiter verstärkt und zieht momentan noch mit ca. 20 km/h weiter Richtung Westen und liegt zur Zeit ca. 2700 km östlich der Kleinen Antillen. In den nächsten Tagen wird er seine Zuggeschwindigkeit verringern. Heute morgen hat die NOAA noch keine neue Info über die Zugachse gegeben, jedoch bewegt sich der Hurricane streng südlich eines riesigen zentralatlantischen Hochdruckgebiets. Sollte dieses stabil und unverändert bleiben, hieße dies, dass er im späteren Verlauf doch noch nach rechts, also nach Nordwesten abdriften würde und uns dann mit einem nördlichen Vorbeizug von den schlimmsten Wetterunbilden verschonen würde. Noch ist es jedoch zu früh, dies zu bestätigen. Hurricane sind bekanntlich sehr unberechenbar in ihrem Verhalten und es ist noch zu früh, und der Sturm ist zu weit entfernt, um diese Theorie zu festigen. Also bleibt am Ball.

Heute und morgen bin ich in Samana, habe nur mein Smartphone zur Verfügung für Updates und morgige Vorhersage. Eventuell gibt es dann nur Text ohne Grafiken und Satbilder, ab Sonntag dann wieder den gewohnten Wetterbericht.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auch heute bleibt es sonnig und heiß mit Temperaturen von 31 - 36 Grad und einem im Tagesverlauf auffrischenden Wind aus Nordost. Erst zum Nachmittag können sich wieder vereinzelt regionale Wärmegewitter entwickeln.

Das nun zum Tropensturm heraufgestufte Schlechtwettersystem Irma scheint sich zu einer wirklichen Bedrohung zu entwickeln. Schon heute soll er Hurricane-Stärke erreichen und ab Sonntag sogar die zweit-höchste Stufe überhaupt erreichen. Die Zugachse, wie auf dem Schaubild zu sehen, knickt ab Samstag nach Südwesten ab, was unsere Insel von einem direkten Aufprall dieses Unwetters ausnehmen würde. Dies ist jedoch noch sehr früh, und das kann noch korrigiert werden. Der Sturm ist relativ groß und Auswirkungen, in welcher Form auch immer, sollten wir auch auf Hispaniola zu spüren bekommen. Ich werde ab heute auch zum Abend hin immer einen Update bringen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin, während im Osten des Landes heute morgen etwas feuchtere Luft vermehrt Wolken in das Land führt, aus denen sich auch einige Schauer und Gewitter lösen können, ist es im Westen meist sonnig bis leicht bewölkt. Erst zum Nachmittag besteht auch hier die Gefahr für einzelne Gewitter. Die Temperaturen steigen auf gewohnte 31 - 36 Grad bei einem wieder auffrischenden Nordostwind.

Vom afrikanischen Kontinent ist erneut ein Schlechtwettersystem auf den Atlantik gezogen, welches Potential hat, sich zu einem Tropensturm oder gar Hurricane zu entwickeln. Zur Zeit liegt es einige hundert km südlich der Kapverden und bewegt sich mit ca. 25 km Richtung Westen, wo es optimale Voraussetzungen für eine Verstärkung vorfinden wird. Die genaue Zugbahn kann noch nicht bestimmt werden, aber es stehen noch alle Optionen offen, das auch Hispaniola getroffen werden kann. Das System bleibt daher zu beobachten.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute morgen ist es meist sonnig, im Süden auch teils stärker bewölkt und es kann sich der eine oder andere Schauer entwickeln. Ca. 70 km vor der Nordküste gibt es ein größeres Niederschlagsgebiet, was aber bisher keine Anzeichen zeigt sich Richtung Hispaniola zu bewegen. Bei Temperaturen von gewohnten 31 - 36 Grad bleibt der Wind relativ schwach aus wechselnden Richtungen, kann aber an den Küsten im Tagesverlauf auffrischen. Zum Nachmittag hin steigt die Wahrscheinlichkeit für lokale Schauer und Gewitter etwas an.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auch heute ändert sich wenig an der recht stabilen Wetterlage mit viel Sonne, hohen Temperaturen von 30 - 36 Grad und einem schwachen bis mäßigen, an den Küsten zum Nachmittag auch auffrischenden Wind aus wechselnden Richtungen, später wieder auf Nordost zurückdrehend. Die Gefahr für einzelne Gewitter ab den Nachmittagsstunden bleibt jedoch weiterhin bestehen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

an der Grundwetterlage mit viel Sonnenschein und Hitze, mit Temperaturen von 31- 37 Grad, ändert sich wenig. Jedoch lässt ein Höhentief nördlich unserer Insel besonders ab den Nachmittagsstunden regional teils heftige Gewitter bei uns entstehen. Wo diese genau auftreten ist nicht vorhersehbar. Diese Gewitter sind meist schnell durchgezogen und nachher ist es wieder sonnig. Der Wind ist heute recht schwach und umlaufend, kann aber in Gewitternähe mal stürmisch auffrischen. Hurricane Harvey hat die texanische Küste erreicht und soll dort einige Tage stationär wüten. So wie es aussieht eine enorme Katastrophe für das Gebiet. Für unsere Insel besteht keinerlei Gefahr von den Auswirkungen dieses Sturms.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

im äußersten Osten im Bereich Bavaro Punta Cana hat sich heute morgen ein lokales Gewitter entwickelt. Nach dem Durchzug klart es auch hier, wie schon in den anderen Landesteilen schnell auf und die Sonne kann wieder ungehindert ihre Kraft entfalten und die Temperaturen auf 31 - 36 Grad steigen lassen. Der Wind nimmt im Tagesverlauf zu und kommt wie gewohnt aus Ost - Nordost. Am Nachmittag steigt dann die Gefahr für regionale Wärmegewitter wieder leicht an.

Der ehemalige Tropensturm Harvey, dessen Wolkenfelder Anfang der Woche teils den Süden unserer Insel gestreift hatte, aber nur wenig Regen brachte, dreht sich nun vor der Küste Texas, wo er in der kommenden Nacht als erster Major Hurricane der stärke 3 oder 4 seit 12 Jahren auf die US Küste treffen soll. Hier werden horrende Schäden zu erwarten sein. Für uns wird der Hurricane mit seinen Wetterauswirkungen keine Gefahr mehr sein.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auch heute bleibt es fast überall sonnig bis leicht bewölkt und heiß mit Temperaturen von 32 - 36 Grad. Der Wind ist am morgen noch schwach und frischt im Tagesverlauf auf und kommt aus Nordost. Die Gewittergefahr bleibt gering, ist mit 40 % im Süden jedoch höher als im Norden, wo sie nahe 0 % liegt.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

es bleibt im ganzen Land sonnig bis leicht bewölkt und es wird wieder heiß mit 32 - 36 Grad. Der Wind frischt im Tagesverlauf besonders an den Küsten auf und kommt aus Ost - Nordost. Die Wahrscheinlichkeit für einzelne regional Gewitter und Schauer liegt landesweit unter 25 %. Auch in den kommenden Tagen deutet sich ein Fortlauf des stabilen und ruhigen Wetters, mit bis zu 12 Sonnenscheinstunden am Tag, an.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

alle Störungen haben uns nun passiert, und das Wetter hat sich wieder überall beruhigt. Es ist im ganzen Land meist sonnig bis leicht bewölkt, die Temperaturen steigen schnell auf Höchstwerte von 31 - 36 Grad. Der Wind frischt im Tagesverlauf auf und kommt wieder wie gewohnt aus Ost - Nordost. Ab dem Nachmittag besteht nur eine geringe Gefahr für die Bildung einzelner regionaler Schauer oder Gewitter. Auch im weiteren Wochenverlauf deutet sich erstmal keine Änderung des ruhigen Wetters an.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

Im Tagesverlauf zieht eine Tropische Welle nördlich von Hispaniola Richtung Nordwesten. Ein großflächige Regengebiet kann dabei vor allem auch die Halbinsel Samana und den Norden des Landes streifen. Auch in den anderen Landesteilen ist es meist stärker bewölkt und es kann vereinzelt regnen. Im Laufe des Tages sollte es mit Abzug des Tiefs von Osten her überall wieder besser werden. Die Temperaturen erreichen, je nach Sonnenscheindauer und Regen, Werte von 27 - 32 Grad. Der Wind ist meist schwach, frischt aber regional mal auf und kommt aus Nord - Nordost. Eine weitere Tropische Welle, noch ca. 1800 km Nordöstlich der Kleinen Antillen hat früh nach Nordwesten eingeschwenkt und sollte und mit Ihren Wetterauswirkungen in den kommenden Tagen nicht treffen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

Der Tropensturm Harvey ist zu einem normalen Tiefdruckgebiet herabgestuft worden und hat nur den Süden regional mit einigen Schauern und Gewittern versorgt. Jedoch schickt uns eine weitere Tropische Welle, die jetzt mit Zentrum nordöstlich von Puerto Rico liegt, schon im Vorfeld Schauerbewölkung ins Land. Vor allem an der Nordküste und der Halbinsel Samana gibt es wiederholt kurze Schauer und Gewitter, die auch mal heftig ausfallen können. Auch in den anderen Landesteilen kann sich immer wieder mal ein Schauer lösen. Zwischendurch zeigt sich überall auch die Sonne. Der Wind ist schwach bis mäßig, kann in Schauernähe teils kräftig auffrischen und kommt aus unterschiedlichen Richtungen. Es bleibt warm mit 30 - 35 Grad. Auch morgen gibt es voraussichtlich ähnliche Wetterverhältnisse, wenn die Tropische Welle mit Ihrem Zentrum nördlich an unserer Insel vorbeizieht. Der Wellengang an der Nordküste kann dabei recht hoch werden.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

abgesehen von ein paar Restwolkenfeldern über dem zentralen Bergland ist es heute morgen meist sonnig bis leicht bewölkt. Die Sonne erwärmt die Luft schnell auf Werte von 30 - 35 Grad. Der Wind ist etwas frischer als in den Tagen zuvor und kommt aus Nord - Ost. Ab dem Nachmittag steigt im Süden und Osten generell die Wahrscheinlichkeit für Schauer und Gewitter, da der Tropensturm Harvey mit seinem Zentrum weit südlich auf dem Karibischen Meer an Hispaniola vorbeizieht, aber einzelne Wolkenfelder doch bis in unsere Breiten schicken kann. 

Die weiteren Tropischen Wellen über dem Atlantik, haben in der Nacht weiter an Kraft verloren und die generellen Voraussetzungen sind erstmal nicht von Vorteil für eine weitere Verstärkung. Außerdem sind die Zugachsen mittlerweile so verschoben, dass beide Systeme unsere Insel wohl wieder verfehlen werden. Vor allem im Norden wird das Wetter daher wohl im gesamten Wochenverlauf stabil und mit viel Sonnenschein bleiben. Auch in den anderen Landesteilen dominiert eher die Sonne, aber es bleibt eine Wahrscheinlichkeit bis 50 % für einzelne Gewitter und Schauer.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

der Spuk für die Halbinsel Samana ist erstmal vorbei, die Tropische Welle hat sich in der Nacht fast gänzlich aufgelöst. Momentan gibt es nur noch etwas Restbewölkung und ganz vereinzelt noch leichte Schauer. Gestern Abend sah es noch nicht danach aus, aber so schnell kann es eben gehen in der Karibik, dass sich das Wetter innerhalb weniger Stunden von einem Katastrophen- zu einem Traumtag ändert. Der Tag bleibt heute meist sonnig bis leicht bewölkt mit nur noch geringer Schauerwahrscheinlichkeit. Die Temperaturen, die auf Samana gestern im Daurregen teilweise nur noch 22 Grad erreichten, steigen heute wieder auf gewohnte 30 - 35 Grad. Wo es viel geregnet hat, wird es drückend schwül, aber ein etwas auffrischender Wind, aus verschiedenen Richtungen, bringt im Tagesverlauf etwas Linderung.

Morgen steigt dann die Niederschlagswahrscheinlichkeit im Osten und Süden, mit Annäherung weiterer Schlechtwettersysteme. Eines davon, der gestern Nachmittag zum Tropensturm hochgestufte Harvey, der momentan Teile der Kleinen Antillen erreicht hat, hat eine sehr südliche Zugbahn und wird mit seinen Windfeldern keine Gefahr für Hispaniola darstellen. Lediglich den Süden und Osten können ab heute Abend erste Wolkenfelder erreichen, die die Gewitterwahrscheinlichkeit für diese Bereiche wieder ansteigen lässt. Dann gibt es ein weiteres Tropentief, noch ca. 1500 km östlich der Antillen, was eine vorhergesagte nördlichere Zugbahn hat und knapp im Norden ab Sonntag an unserer Insel vorbeiziehen wird. Dieses Tief hat auch recht gute Voraussetzungen, sich zu einem Tropensturm zu entwickeln. Dieses System bleibt zu beobachten und wird auf jeden Fall einen hohen Wellengang ab Sonntag oder Montag an der Nordküste verursachen. Während wir von seinen Windfeldern wohl verschont bleiben, kann es jedoch sein, dass wir wieder in den Bereich ausgedehnterer Regengebiete kommen.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

heute befinden wir uns im Einflussbereich einer Tropischen Welle, die uns langsam von Ost nach West überquert. Stärkere Niederschläge, die seit gestern vor allem den Osten getroffen haben, sind vorerst vorüber, nur im Bereich der Halbinsel Samana gibt es kompaktere Bewölkung, aus der es zeitweise schauerartig verstärkt regnen kann. Ansonsten ist es meist bewölkt, mit auch mal größeren Wolkenlücken, aus denen die Sonne hervorlugt. Es ist nahezu windstill, nur direkt an der Ostküste weht ein mäßiger Wind aus Ost. Im Tagesverlauf können sich wieder Regengebiete und Schauer aktivieren, die sich mit den Regenmengen regional sehr unterschiedlich auswirken können. Samana ist der Bereich, wo sich das Tiefdruckgebiet mit den höchsten Regenmengen bemerkbar macht. Hier können bis zum Abend bis zu 100 Liter/qm zusammen kommen. Am bevorzugtesten ist der Nordwesten und die Nordküste von der haitianischen Grenze bis Cabrera, wo es nur selten regnen sollte. Die Temperaturen erreichen unter Regenwolken nur bis 27 Grad, mit Sonnenunterstützung bis 34 Grad. Es ist schwül mit einer Luftfeuchtigkeit nahe 100 %.

Die 3 Systeme über dem Atlantik, die Tropensturmpotential haben, zeigen weiterhin Anzeichen von Verstärkung auf ihrem Weg nach Westen. Das erste liegt nur noch ca. 800 km vor den kleinen Antillen und zieht auf einer recht südlichen Bahn Richtung Westen. Schon am Samstag sollte es mit seinem Zentrum südlich von Hispaniola im karibischen Meer liegen. Die beiden folgenden Systeme ziehen dann im Wochenverlauf höchstwahrscheinlich nördlich von Hispaniola vorbei Richtung Nordwesten. Auch wenn wir nicht voll getroffen werden, so haben wir zumindest Regenfälle zu erwarten, die in Ihrer Intensität und Lokalität jedoch noch nicht eingegrenzt werden können. Auf jeden Fall bleibt es unbeständiger als in den Wochen zuvor, das Temperaturniveau bleibt jedoch hoch.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

nach zeitweise regnerischem gestrigen Tag im Osten und auf der Halbinsel Samana, ist es auch hier heute wieder meist sonnig. Erst zum Nachmittag können sich mit Annäherung erneuter feuchter Luftmassen erste Gewitter und Schauer entwickeln. Die Temperaturen steigen wieder auf 30 - 35 Grad, der Wind ist meist schwach, teils, besonders an den Küsten, frischt er im Tagesverlauf auf. Für morgen muss dann landesweit mit erhöhter Wahrscheinlichkeit für teils starke Schauer und Gewitter gerechnet werden, aber auch die Sonne hat ihre Chancen.

An der Tropensturm-Front sieht es mittlerweile ziemlich bedrohlich aus. Wie an der Perlenschnur aufgereiht ziehen momentan Schlechtwettersysteme vom afrikanischen Kontinent auf den Atlantik. Zur Zeit haben wir drei Systeme, von welchem das erste zum Wochenende unsere Breiten erreichen wird. Die Zugachsen wurden von der NOAA, der us-amerikanischen Hurricane Behörde ein wenig besser definiert. Demnach würde Hispaniola momentan nicht direkt auf der Zugbahn einer dieser Systeme liegen. Aber die genaue Zugbahn und die Entwicklung dieser Systeme ist noch ungewiss. Mit jedem Tag kann das jetzt besser eingegrenzt werden. Bitte bleibt am Ball.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

die Wolkenschleppe des nun zum Hurricane heraufgestuften Sturms Gert, zur Zeit mit seinem Zentrum auf dem Meer, vor der amerikanischen Ostküste, in Höhe Georgia/South Carolina, schickt uns etwas kompaktere Bewölkung in der Höhe aus Richtung Norden. Während sich über dem Osten des Landes bis nach Juan Dolio im Süden und der Halbinsel Samana ein kompaktes Regengebiet gebildet hat, ist es in den anderen Gebieten meist noch niederschlagsfrei. Später sollte es im Osten auch wieder besser werden und sich Lücken in den Wolken zeigen. Jedoch können sich im ganzen Land im Tagesverlauf vermehrt Schauer und Gewitter bilden. Die Temperaturen erreichen unter Regenwolken nur bis 27 Grad, wo sich die Sonne blicken lässt, gewohnte 30 - 34 Grad. Der Wind ist weiterhin recht schwach, frischt nur an den Küsten zeitweise etwas auf und kommt aus wechselnden Richtungen.

Die Hurricane Saison geht jetzt langsam ihrem Höhepunkt entgegen, und von Osten her kommen mittlerweile zwei Systeme in unsere Richtung gezogen. Vom ersten System, welches recht gute Voraussetzungen für eine Verstärkung vorfindet und bisher mit seiner Zugrichtung genau auf dem Weg nach Hispaniola liegt, können bei seiner momentanen Geschwindigkeit von ca. 25 km/h, uns erste Ausläufer schon am Wochenende erreichen. Auch im Wochenverlauf wird die herangeführte Luft schon feuchter, und die Niederschlagswahrscheinlichkeit steigt landesweit.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

auch heute morgen ist es in den meisten Landesteilen sonnig, nur auf der Halbinsel Samana kann eine nahe Gewiiterzelle schon heute morgen etwas Regen bringen. Später nimmt die Gewitterwahrscheinlichkeit generell im Süden und Osten etwas zu und steigt auf 40 %. Der Norden sollte frei von Schauern und Gewittern bleiben. Die Temperaturen steigen auf 29 - 34 Grad, der Wind frischt wieder auf, kommt am Vormittag noch aus wechselnden Richtungen und dreht im Laufe des Tages generell wieder auf Nordost. 

Der nun Gert benannte Tropensturm zieht weiter nach Norden und später Richtung Nordosten und spielt für unsere Breiten keine Rolle mehr.

Eine neue Tropische Welle, jetzt südlich der Kapverden gelegen, zieht unter langsamer Verstärkung Richtung Westen. Sollte die vorausgesagte Zugrichtung so bleiben, besteht auch Gefahr für unsere Insel. Die Entwicklung bleibt weiter zu beobachten.

Dominikanische Republik Wetter

Moin Moin,

nach vermehrter Schauer- und Gewittertätigkeit, die gestern vor allem Teilen des Ostens und der Halbinsel Samana einiges an Niederschlag brachten, hat sich das Wetter in der Nacht vorerst beruhigt. Nur im zentralen Bergland gibt es noch etwas kompaktere Bewölkung, aus der aber nur noch vereinzelt Tropfen fallen. Ansonsten ist es heute morgen meist sonnig bis leicht bewölkt und bei einem relativ schwachen Wind aus wechselnden Richtungen, steigen die Temperaturen wieder schnell auf Werte von 30 35 Grad. Schnell entwickeln sich in der feuchten Luft jedoch wieder Quellwolken, die zum Nachmittag hin wieder Schauer und Gewitter entstehen lassen. Diese können landesweit auftreten. Eine Tropische Welle zieht heute weit nördlich von uns weiter Richtung Nordwesten. Wir werden nicht direkt davon betroffen sein, jedoch sind wir dadurch, wie so oft, vom direkten Nordostpassat abgeschnitten, daher bleibt es wohl allgemein schwachwindig und Gewitter haben größere Chancen sich zu entwickeln.